Hatha Yoga

Seit Jahrhunderten verhilft Yoga Menschen zu einer gesunden Lebensführung. Weise indische Männer entwickelten dieses einzigartige, ganzheitliche Konzept aus Körperübungen, psychologischer Einsicht und Philosophie. Körper, Geist und Seele werden harmonisiert und in ein perfektes Gleichgewicht gebracht. Swami Sivananda war ein solcher Weise und wollte dieses Wissen ins Ausland bringen. Er schickte seinen Nachfolger Swami Vishnudevananda ins Ausland, um andere Yogalehrer auszubilden.


"Gesundheit ist Reichtum. Geistiger Frieden ist Glück. Yoga zeigt den Weg."

Swami Vishnudevananda


Die fünf Prinzipien des Yoga

  • richtige Körperübungen (Asanas)
  • richtige Atmung (Pranayama)
  • richtige Ernährung (empfohlen: lakto-vegetarische Ernährung)
  • positives Denken und Meditation
  • richtige Entspannung (Savasana)


Die vier Wege des Yoga

  • Hatha- und Raja Yoga (Körperübungen, Atemübungen, Meditation)
  • Karma-Yoga (uneigennützig Handeln, Reinigung des Herzens)
  • Bhakti-Yoga (Gebete, Rituale, Singen, Mantras)
  • Jnana-Yoga (Weisheit, Erkenntnis, Selbstanalyse, Studium der Schriften)


Ziele

Eine bessere Gesundheit, ein flexibler Körper und Stressbewältigung. Der Geist und das Prana (Lebensenergie) werden mit den Werkzeugen Asanas und Pranayama kontrolliert. Ein Grossteil der Körperenergie wird normalerweise nutzlos vergeudet. Um die Abläufe im Geist und im Körper zu regulieren und auszugleichen, muss man lernen mit der vom Körper produzierten Energie sparsam umzugehen. Das kann man durch das richtige Entspannungstraining (Savasana) lernen.

mehr Infos über Yoga